JustSports-Analyse: Der 26.Spieltag

Biotonne:

So nun liegt auch schon wieder der 26.Spieltag hinter uns und wenn ich mir meine Tippergebnisse der letzten beiden Wochen so anschaue muss ich sagen, ich war auch mal besser. Dies ist aber natürlich nicht meine Schuld, die Spiele haben einen überraschenden Ausgang, da steckt doch System dahinter.

Bei Optimalen Bedingungen ist Bayern nächste Woche Meister, ein weiterer Rekord den sie dann aufgestellt hätten. Diese Woche wurde ihr Sieg allerdings durch den sogenannten „Bayern Dusel“ ermöglicht. Ich mag die Bezeichnung nicht, weil dieser Dusel wird ja auch häufig hart erarbeitet und sind wir mal ehrlich, rechnen wir das Hinspiel und dieses Spiel das Glück zusammen kommen wir bei plus minus Null heraus. Wie formulierte es heute jemand im Doppelpass so schön: im Hinspiel wussten die Bayern nicht genau warum sie verloren hatten, gestern nicht warum sie gewonnen haben.

Dies ist ein schönes Beispiel für meine These das sich alles während einer Saison irgendwie ausgleicht, am Ende einer Saison wird es keine Mannschaft geben die über die komplette Saison krass benachteiligt oder bevorteilt wurde. Dortmund scheint sich den Vizemeistertitel gesichert zu haben, es sei denn sie stellen das Fußballspielen ein, was ich mir nach deren Vorstellung vom Samstag kaum denken kann, da sie vor Spielfreude nur so sprühten, allerdings eindeutig zu hoch gewonnen haben gegen die Sympathischen Freiburger. Nichts Neues im Norden, alle vier Nordvereine versagten Kollektiv. Hannover bekommt es auswärts einfach nicht auf die Reihe, Bremen kommt zu einem etwas glücklichen Unentschieden gegen den fast Absteiger Fürth, Wolfsburg spielt gegen „die Mauer gehört jetzt uns“ Düsseldorf nur unentschieden und Hamburg? ja was soll man dazu noch sagen, Dortmund entzaubert und danach wie die Könige gefühlt werden sie so langsam wieder in die Realität geholt und müssen feststellen das sie mit diesen Leistungen in Europa nichts zu suchen haben. Apropos Hamburg, der Auf reger des Spieltags war für mich Herr Bester, bei einem Kopfballversuch tritt er seinem Gegenspieler glasklar in den Unterleib, da brauch jetzt auch keiner mehr zu sagen der wollte sich halt hochschrauben oder etwas dergleichen, er hat eindeutig ausgeholt. Die Reaktion auf die Rote Karte fand ich dann Sensationell Frech, erst wundert er sich, dann beschwert er sich und am Ende zeigt er auch noch den Vogel. Meiner bescheidenen Meinung ist hier mal die Höchststrafe von acht Spielen fällig, sowas geht gar nicht.

Im Abstiegskampf kämpft Augsburg weiter verbissen und so langsam müssen sich Wolfsburg, Bremen und Düsseldorf doch wieder Gedanken um das rettende Ufer machen.

Ich wollte schon letzte Woche schreiben wer für mich das Tor des Spieltags schoss (Vierinha) werde das nun diese Woche einführen und es am Ende immer von mir geben. Mario Gomez war es, ich weiß es gibt viele Kritiker, die ihn nicht mögen aus welchen Gründen auch immer, aber wenn ein Messi ein ähnliches Tor gemacht hätte wäre er Gott gewesen. Das war kein Zufall wie er erst mit der Brust und dann dem gestreckten Bein den Ball an den Gegnern vorbeilegte und dann auch noch Abschloss. In diesem Sinne, nächste Woche ist Länderspielpaus, Zeit zum Luftholen für den Endspurt.

Konsti:

Mal wieder viele Überraschungen am Wochenende. Augsburg marschiert weiter Richtung Platz 15 und schlägt sogar den HSV. Noch muss niemand wirklich zittern, aber 5-6 Punkte Vorsprung wirken nur auf den ersten Blick komfortabel. Im Tabellenkeller könnte es also noch einmal spannend werden. An der Tabellenspitze zieht weiter einsam der FC Bayern seine Kreise. Spitzenspiel gegen Leverkusen gewonnen, Auftrag erfüllt, für mich keine Überraschung. Wenn die Bayern müssen, dann können sie. Der BVB siegt doch etwas zu hoch gegen die armen Freiburger. Vor zwei Wochen noch für ihre gute Defensive gelobt, klingelte es in den letzten zwei Spielen zehn Mal. Das tut weh.
Für die meisten der Münchner und Dortmunder gehts nun zur Nationalmannschaft. Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie diese Länderspieltermine zustande kommen. Nächste Woche erleben die Fußballfans dann wieder einen müden Kick der deutschen Elf, bei dem Kräfte geschont und vor allem Verletzungen vermieden werden sollen und müssen. Warum man den Nationalspielern in der heißen Phase der Saison keine Verschnaufpause gönnt, kann ich nicht verstehen.
Platz 4 scheint in unserer Bundesliga auch keiner so wirklich zu wollen. Frankfurt verliert gegen Stuttgart. Die Frankfurter spielen seit Wochen keinen schlechten Ball, aber so richtig verdient haben sie den Sieg dann auch nicht. So auch gestern gegen Stuttgart. Nun muss bei den Hessen erst mal die Trainerfrage geklärt werden. Das ewige Hick-Hack um Armin Veh hat die Mannschaft etwas verunsichert, wie mir scheint. Die
Schalker ließen sich bei den Freunden aus Franken gleich drei Tore einschenken und fuhren anschließend wieder nach Hause. Die Mannschaft wirkte noch niedergeschlagen vom Mittwoch, als man gegen Istanbul in der CL Ausschied.
Mein Mann des Wochenends war Ibisevic, der beim Spiel gegen die Eintracht mehr am Boden liegend zu sehen war, als stehend. Es wirkte manchmal wirklich lächerlich, was bei diesem Spiel abging. Im Prinzip hätte man hier locker 6 Minuten Nachspielzeit geben können und dann hätte man von der Nachspielzeit noch mal 3 Minuten nachspielen müssen. Mir scheint, es ist den Profis vollkommen klar, dass es in Deutschland maximal 4min Nachspielzeit gibt, also kann man am Ende des Spiels so oft auf den Boden fallen, wie man möchte. Es hat ja keine Konsequenz. In anderen Ligen macht das keinen Sinn, weil dann eben extrem lang nachgespielt wird. Bei uns leider nicht. Wie seht ihr das? Geht euch das Zeitspiel auch so auf die Nerven?

Applp0uch:

Selten habe ich mich nach einem Wochenende so gefreut wie heute, trotz mehr oder weniger unerfolgreicher Englischklausur war ich am grinsen wie ein Honigkuchenpferd, so ist endlich Dortmunds “verlorener Sohn” Nuri Sahin angekommen. Und mit was für einer Vorstellung. Bis zur 40. Minute dachte ich mir schon wieder, dass das alles wieder abläuft wie schon gegen Schalke. Viele Ballverluste im Mittelfeld und wenig Akzente nach vorne, aber was ich dann zu sehen bekam konnte ich erst selber nicht glauben. 3 Tore in knapp 5 Minuten und alles war wieder im Lot. Zusätzlich dazu Bittencourt mit seinem ersten Bundesliga-Tor und eine Schalker-Niederlage und der Samstag war perfekt. Was bei den Schalkern momentan läuft ist dabei auch für mich ein Rätsel. Gegen Dortmund (leider) mit einem unglaublichen Spiel und jetzt so etwas. Hochkarätige Chancen und trotzdem am Ende eine 3:0 Niederlage, wobei Nürnberg seine Heimserie von 10 Spiele ungeschlagen weiter verbessert. Ebenfalls Gladbach konnte seit dem 22. Spieltag nicht mehr besiegt werden, so gewannen sie gegen Hannover das Duell um einen Platz als Anwärter für Europa mit 1:0 nach einem Tor von De Jong in der 36. Minute. Samstag Abend dann die Bayern. Die Mannschaft mit einem Vorsprung von 20 Punkten auf Platz 2. Natürlich konnten sie erneut gewinnen, aber ich denke dass für einen tabellarisch so überlegenden Verein mehr hätte kommen müssen! Selbst für eine B-Elf, aber naja. Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.

Im Nachhinein gibt es noch vieles nach dem Spieltag worüber man diskutieren kann. Sei es das 3:1 bei Dortmund, oder auch den meiner Meinung nach klaren Elfmeter. Aber ob das jetzt noch Sinn macht sei dahingestellt.

Allen noch eine schöne Woche und bis zum nächsten Spieltag, und noch viel Spaß bei JustSports.


  • Teilen:

2 Antworten zu “JustSports-Analyse: Der 26.Spieltag

  1. constantine

    Ich weiß es passt hier nicht hier nicht hin, aber wo denn sonst?:

    Hier gibt es wirklich tolle Artikel, die auch Einblicke für Anfänger von Sportarten ermöglichen, die sonst nicht im Fokus stehen. Daher hier ein Verbesserungsvorschlag:

    Formartiert Eure Artikel! Es ist grausam so eine Wall of Text dem Leser zuzumuten. Arbeitet mit Zwischenüberschriften, fett, kursiv, unterstrichen und macht die Absätze max. 4-5 Zeilen lang. Bindet soweit es geht Bilder zur Auflockerung ein, etc. pp.

    Erleichtert einem wirklich das Lesen eines Artikels und bindet Leute an die Seite, auch wenn sie nicht aus dem netzwerk kommen, sondern via Suchmaschine.

    Ansonsten ist diese Seite wirklich gut, auch wenn der Spielinhalt fehlt und dadurch, dass hier einfch erst einmal ALLES angeboten wird auch so ein wenig die Ausrichtung und die Abgrenzung der Bereiche. Aber ich hoffe die Seite entwickelt sich weiter, dafür muss man vielleicht in 1-2 Monaten mal schauen was Themen sind die gut frequentiert werden und diese als Zugpferde ausbauen? (Video-und Artikelreihen, kontinuierliche News, Specials)

    Macht weiter so!

Schreibe einen Kommentar