Hoffenheim entläßt Trainer und Manager

Nun hat also Hoffenheim nochmals die Notbremse gezogen. Heute Morgen wurden Trainer Kurz und Manager Müller entlassen um den bevorstehenden Abstieg zu verhindern.  Eine etwas merkwürdige Entscheidung, beim Trainer eventuell noch verständlich wenn ein wenig nach Panik aussehend, aber warum entlässt man einen Manager der grad mal 6 Monate im Amt war? Andreas Müller hat grad mal eine Winterpause Zeit gehabt zu zeigen was er drauf hat, die Mannschaft die er vorfand war zum großen Teil nicht seine Handschrift. Auch wenn im Winter nicht wirklich was Helfendes verpflichtet wurde, aber sowas ist ganz schlechter Stil und den Abstieg wird es zu 90 % auch nicht verhindern. Vielleicht hat ja man diese Tatsache eingesehen und will in der zweiten Liga einen kompletten Neuanfang starten, aber das hätte man mit einem relativ frischen Manager auch tun können.

Die Entscheidungen von den Hoffenheimer Entscheidungsträgern in letzter Zeit lassen mich sowieso ein bisschen an ihrem Fußballsachverstand zweifeln und lassen jegliche Bundesligatauglichkeit vermissen. Angefangen bei Markus Babbel der Magath ähnliche Kompetenzen erhalten hatte, diese vorher aber weder als Trainer noch als Manager meiner Meinung nach ordentlich unter Beweis stellen könnte. Den Aufstieg mit Hertha hätte auch ein dressierter Affe geschafft :).

Dann das Theater mit Wiese, unglaublich was sie mit dem guten Tim angestellt haben. Man mag zu Wiese stehen wie man will, das hatte er definitiv nicht verdient, jemand öffentlich so zu demontieren und bloßzustellen ist ein beschämend. Jetzt hat man ihn zwar wieder „begnadigt“, aber ich wünsche ihm das er möglichst schnell da weg kommt und vielleicht noch einmal woanders Fuß fasst (Barca sucht einen Torwart für die nächste Saison *zwinker*).

Der Abschluss der desaströsen Entscheidungen bildet diese Doppelentlassung. Ich für meinen Teil wünsche mir das sie es nicht schaffen sich zu retten, diese dreckige Art darf nicht auch noch belohnt werden und der leidtragende wäre womöglich Augsburg, welcher wirklich um den Klassenerhalt kämpft als gäbe es kein Morgen mehr und auch mal an einem Trainer festhält, selbst wenn es mal nicht so läuft.

 


  • Teilen:

5 Antworten zu “Hoffenheim entläßt Trainer und Manager

  1. Balnazza

    Einfach nur hochgradig dämlich von Hoffenheim. Gegen meine Schalker haben sie 3.0 verloren, dass klingt hoch, aber wir sind nunmal auch ein CL-Anwärter, da passiert sowas.
    Denke auch, dass Hoffenheim absteigen wird. Und das blabla von wegen “der neue Trainer darf auch in der 2. Liga weitermachen!” ist sowieso in zwei Wochen vergessen. Hoffenheim soll sich endlich entscheiden, ob sie jetzt ein Cl-Anwärter, oder ein Ausbildungsverein sein wollen. Denn beides geht nicht und dann kommt so ein Murks wie jetzt heraus.

    zu deiner News selber: Zeilenumbrüche würden dir echt gut tun. Das Wiese-Thema ist komplett da “reingeschmiert”, allgemein find ich die News schwer zu lesen.
    Ein oder zwei Absätze würden dir da echt gut tun^^

    1. biotonne

      hey jo du hast recht…ich hatte das mit word vorgeschrieben und da sah es auch noch anders aus, ebenso als ich es hier reinkopierte 🙂 werde wohl häufiger mal den vorschau knopf drücken müssen 😉
      p.s. hoffe so ist es besser

  2. maentrax

    Hoffenheim hat seit ihrer ersten erstliga Saison Kontinuierlich abgebaut, das Ursprüngliche Konzept wurder verworfen wieder aufgegriffen, und da wurde ganz viel falsch gemacht und dann steigt man halt ab.

    Unnötige Entscheidung den Manager zu entlassen.

  3. dodojunk

    Mit etwas Abstand betrachtet muss man sagen, die Entscheidung war sowas von richtig. Müller hat sich einfach in den paar Monaten die er hier war, total dilletantisch verhalten. Er hat dem Verein nur geschadet, sei es mit seinen Transfers (alle Wintertransfers bis auf Gomes und Abraham, welche beide schon CL gespielt haben!), der Trainerentscheidung (Babbel zu spät geschmissen, Kurz geholt) oder dem Wiese Theater.

Schreibe einen Kommentar